banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2015

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr(von rechts), Dr. Andreas Mertin, Ute Beyer-Henneberger, Henning Eden und Sven Kramer in der Kunsthalle Emden
Sven Kramer (ARO-Aurich, vorne von links nach rechts), Henning Eden (ARP-Oldenburg), Ute-Beyer Henneberger (ARO-Aurich), Dr. Andreas Mertin und Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr wirkten beim "Religionspädagogischen Tag 2015" in der Kunsthalle Emden mit. (Foto: Hannegreth Grundmann)

"Am Anfang war das Bild"
Religionspädagogischer Tag in der Kunsthalle Emden


"Am Anfang war das Bild!" So lautete die provokante These des Medienpädagogen Dr. Andreas Mertin, der den Fachvortrag auf dem "Religionspädagogischen Tag 2015" in der Kunsthalle Emden hielt. Mertin ist Experte für das Thema Kunst und Religion. Er ist bekannt durch zahlreiche Veröffentlichungen, Ausstellungen und Vorträge sowie durch die von ihm betreuten Internetprojekte wie etwa das Online-Museum "Die Eule der Minerva." Auch in der stark am Wort orientierten evangelischen Theologie und Religionspädagogik sei es eine wichtige Aufgabe, so Mertin, die Prägekraft der Bilder neu zu entdecken und Bilder lebendig werden zu lassen.

Zum ersten Mal hat die Arbeitsstelle für Religionspädagogik Ostfriesland (ARO) gemeinsam mit der Kunsthalle Emden den Fortbildungstag durchgeführt. Fast einhundert Lehrkräfte und kirchliche Mitarbeiter konnten Dr. Frank Schmidt von der Kunsthalle und Ute Beyer-Henneberger als Geschäftsführerin der ARO begrüßen.

Ute Beyer-Henneberger wies darauf hin, dass diese große Teilnehmerzahl der Aktualität des Themas, dem Referenten und auch der Kunsthalle als besonderem Veranstaltungsort zu verdanken sei. Beyer-Henneberger sprach dem Team der Kunsthalle einen herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit in der Vorbereitung und Durchführung des Fortbildungstages aus.

In seiner einleitenden Andacht stimmte Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr, musikalisch unterstützt von Frank Tebbens (Gitarre), auf das Thema ein. Klahr wies auf prägende Bilder aus dem öffentlichen Leben und der kirchlichen Tradition hin und sagte: "Bilder können uns neue Perspektiven für unseren Glauben und unser Handeln schenken. Christus selbst ist das Bild der Liebe Gottes." Der Regionalbischof für den Evangelisch-lutherischen Sprengel Ostfriesland-Ems dankte bei dieser Gelegenheit den Religionslehrkräften für ihre wichtige Arbeit und wünschte ihnen für ihren Dienst Gottes Segen.

In verschiedenen Workshops konnten die Teilnehmer die pädagogische Arbeit der Kunsthalle, Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung für den Unterricht sowie verschiedene pädagogische Methoden der Arbeit mit Bildern kennenlernen. Die Kunsthalle bot neben den Einblicken in ihre Projekte auch Führungen durch die Exponate der Kunsthalle und durch die gegenwärtige Ausstellung der Expressionisten-Sammlung von Lothar-Günther Buchheim an. Mit einem Reisesegen endete die Veranstaltung.

Der "Religionspädagogische Tag" ist eine besondere Fortbildung, die seit mehreren Jahren von den Religionspädagogischen Arbeitsstellen in Aurich (ARO) und in Oldenburg (ARP) mit großen Teilnehmerzahlen durchgeführt wird. Der Veranstaltungsort wechselt jährlich zwischen Oldenburg und Ostfriesland. Der Religionspädagogische Tag 2016 wird in Oldenburg zum Thema "Inklusion" durchgeführt. Die Arbeitsstelle für Evangelische Religionspädagogik Ostfriesland in Aurich führt unter anderem Fortbildungen für Lehrkräfte im Fach Evangelische Religion sowie für Pastoren, Diakone und Ehrenamtliche im Bereich der Kirche durch.

(November 2015)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang