banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2014

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr mit mit dem Kirchenchor der Kirchengemeinde Bagband
Landessuperintendent Dr. detlef Klahr (links) feierte das 80-jährige Jubiläum des Kirchenchores in der Martin-Luther-Kirche in Bagband (Foto: Oliver Vorwald)

"Wer singt, betet doppelt." Kirchenchor Bagband feierte 80jähriges Bestehen an Erntedank
Festgottesdienst mit Landessuperintendent und zahlreichen Ehrungen


Am Erntedanksonntag hat die Martin-Luther-Kirchengemeinde Bagband das 80-jährige Bestehen ihres Kirchenchors mit einem Festgottesdienst gefeiert (5.10.). Mehr als 180 Besucher kamen dazu in die romanische Warfthügelkirche des traditionsreichen Bauerndorfs.Die Predigt hielt Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr aus Emden.

In seiner Kanzelrede würdigte der Regionalbischof des lutherischen Sprengels Ostfriesland-Ems das ehrenamtliche Engagement der Sängerinnen und Sänger. Dabei thematisierte er auch die besondere Bedeutung von Liedern für den Glauben. Mit einem Zitat, das dem Kirchenvater Augustin (354-430) zugeschrieben wird, sagte er: "Wer singt, betet doppelt."

An der musikalischen Gestaltung des Abends beteiligten sich neben dem Kirchenchor außerdem der Posaunenchor Bagband und der Aktionschor Offerandum. Ein besonderer Höhepunkt im Festgottesdienst war ein gemeinsamer Vortrag der rund 40 Mitglieder beider Singchöre.

80 Jahre Kirchenchor Bagband - die Ehrungen: Johann Onken seit 15 Jahren Chorleiter
Im Rahmen des Abendgottesdienstes und der anschließenden Teetafel im Ulricus-Hus, dem lutherischen Gemeindehaus in Bagband, sind zahlreiche Sängerinnen und Sänger ihr für langjähriges Engagement geehrt worden.

Der Ihlower Johann Onken, der seit 15 Jahren den Kirchenchor Bagband leitet, erhielt für seinen ehrenamtlichen Dienst die Urkunde des Evangelischen Chorverbandes Niedersachsen-Bremen.

Eine Urkunde des Chorverbandes in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für ihre über 40jährige Mitgliedschaft ging an: Elfriede Becker, Frieda Janssen, Weertdine Wilken und Bernd Hinrichs.

Für eine Mitgliedschaft von mehr als 25 Jahren in einem Kirchenchor bekamen die Urkunde des Evangelischen Chorverbandes Niedersachsen-Bremen: Frieda Andreesen, Tamme Bohlen, Alma und Jann-Lüken Habben, Theda Hasseler, Hanne Heykes, Otto Helmers, Helene von Höveling, Hanne Neehus und Gesine Röhling.

Das Goldene Chorabzeichen für ihre zehnjährige Teilnahme erhielten Rickent Bartels und Ellen Hüppe. Außerdem bekam die 93jährige Trientje Buss einen Blumenstrauß des Kirchenvorstands ihrer Gemeinde. Trientje Buss gehört zu den Gründungsmitgliedern des Bagbander Kirchenchors. Von 1934 bis 2006 hat sie aktiv am Chorleben mitgewirkt.

Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr würdigte auch ihre Verbundenheit und schenkte ihr ein Liederheft mit traditionellen Volks- und Kirchenliedern.

Die übrigen Mitglieder erhielten eine Urkunde des Kirchenvorstandes für ihr Engagement: Merna von Woersem (7 Jahre), Anna Kroon (17 Jahre), Dieke Bohlen (17 Jahre), Erna Bohlen (20 Jahre), Hiltraut Onken (20 Jahre), Käthe Klostermann (20 Jahre), Meta Janssen (23 Jahre).

Der Kirchenchor Bagband - Gründung in Neuemoor
Die Geburtsstunde des Bagbander Kirchenchores schlägt in Neuemoor. In diesem Ort - der inzwischen politisch zu Hesel zählt, kirchlich aber bis heute zu Aurich und zur Bagbander Gemeinde gehört - gründen 1934 etwa 15 Mädchen unter der Leitung ihres Dorflehrers Hans Bornhuse eine Singgruppe.

Zum Repertoire des Kreises zählen kirchliche und geistliche Lieder. Mit den Jahren wächst die Gruppe. Weitere Gemeindeglieder aus Neue- und Südermoor kommen hinzu. Auch während des Zweiten Weltkrieges (1939-1945) finden die Übungsabende statt. In dieser Zeit treffen sich die Chormitglieder ohne den Dorflehrer.

Nach 1945 kehrt Hans Bornhuse zurück und übernimmt wieder die Leitung des Kreises, der sich bald darauf "Kirchenchor" nennt. In den 1970er Jahren treten erstmals Einwohner aus dem Dorf Bagband dem gemeindeeigenen Kirchenchor bei.

Die Kirchenchorleiter in Bagband: 1934-1953 Hans Bornhuse, 1953-1966 Alfred Jarausch, 1966-1974 Egge Focken, 1974-1987 Johannes Schmidt, 1987-1990 Hedwig Stickan, 1990-1999 Frieda Tapken, seit 1999 Johann Onken.

Martin-Luther-Kirchengemeinde Bagband - kleine Gemeinde, große Vielfalt
Die "Evangelisch-lutherische Martin-Luther-Kirchengemeinde Bagband in Großefehn" zählt zu den kleinsten Pfarrbezirken im Kirchenkreis Aurich. Mehr als 650 Personen aus den Dörfern Bagband und Spetzerfehn (Landkreis Aurich) sowie Neuemoor (Landkreis Leer) gehören dazu.

In der Luther-Gemeinde Bagband treffen sich regelmäßig mehrere Kreise. Darunter sind zwei Konfirmandengruppen, ein Senioren- und ein Frauenkreis, ein Posaunen- und ein Kirchenchor sowie der Aktionschor Offerandum. Im vergangenen Jahr ist der Kreativkreis Bagband-Neuemoor entstanden. Deren Mitglieder engagieren sich unter anderen für neue und moderne Gottesdienstformate.

Herzstück der Kirchengemeinde ist deren Gotteshaus aus dem 13. Jahrhundert, das zum Schutz vor Hochwasser auf einem aufgeschütteten Erdhügel (Warft) errichtet worden ist. An das romanische Langhaus schmiegt sich heute ein neogotischer Glockenturm, der Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurde. Mit mehr als 50 Metern gehört er zu den höchsten Bauwerken seiner Art in ganz Ostfriesland. (Oliver Vorwald)

(Oktober 2014)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang