banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2014

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Beirat der Jugendbildungsstätte Asel
Der Beirat der Jugendbildungsstätte Asel probierte gemeinsam mit Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (2.v.l.) und Superintendentin Angela Grimm (5.v.l.) den neuen pädagogischen Erlebnisparcours in Asel aus.(Foto: Torsten Nolting-Bösemann)

Jugendbildungsstätte Asel
Beirat in "Schieflage"


Mit viel Freude hat der Beirat der Evangelischen Jugendbildungsstätte Asel bei seiner letzten Sitzung Ende Mai den neuen Pädagogischen Erlebnisparcours der Jugendbildungsstätte erkundet. Der Parcours umfasst einen Zig-Zag-Walk, eine Riesenwippe und ein Spinnen-Cube. Auf der Riesenwippe geriet der Beirat in deutliche Schieflage.

"Was uns als Beirat so viel Freude macht, wird den Jugendlichen Gästen in Asel sicher auch gefallen. Die neuen Geräte fördern auf spielerische und sportliche Art Kommunikation und Miteinander", so Dr. Klahr. Der Sprengel Ostfriesland-Ems hat die Anschaffung dieser neuen Geräte finanziell unterstützt.

Bildungsreferentin Sylvia Wagenaar erläuterte dem Gremium den Einsatz des neuen Lernmittels. Der Parcours sei ein pädagogisches Lernmedium, das effektive Übungen in der erlebnispädagogischen Arbeit ermögliche. Die verschiedenen Elemente des Parcours ermöglichten Schulklassen, Konfirmanden und anderen Lerngruppen Kooperation und Teamgeist zu trainieren.

Im Vordergrund stünden Kooperation und das Entwickeln von gemeinsamen Lösungsansätzen. Außerdem werde die psychomotorische Entwicklung gefördert und handlungsorientiertes Lernen ermöglicht. Mit einer Schulklasse den Parcours zu durchlaufen dauert ungefähr anderthalb Stunden.

Möglich wurde der Bau vor allem durch Spenden und Zuschüsse von Sponsoren. Beteiligt waren die Sparkassenstiftung Harlingerland, die Stiftung "Kirche mit Zukunft" des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Harlingerland und der Sprengel Ostfriesland. Aber auch Einzelspenden und Kollektenaktionen von Kirchengemeinden haben es der Jugendbildungsstätte ermöglicht, das Projekt umzusetzen. Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr dankte in diesem Zusammenhang allen Sponsoren und Spendern.

Den Beirat hat das neue Angebot überzeugt. Zum Beirat der Jugendbildungsstätte gehören neben dem Landessuperintendenten auch Vertreterinnen und Vertreter der Kreisjugenddienste des Sprengels, der Arbeitsstelle für Religionspädagogik in Aurich, der Stadt und des Landkreises Wittmund, des Kreisjugendkonventes und der Kirchengemeinde Asel.

Vorsitzender ist Michael Peters vom Landesjugendpfarramt. Der Beirat berät Vorstand und Geschäftsführung der Jugendbildungsstätte in Angelegenheiten der langfristigen pädagogischen und betriebswirtschaftlichen Planung.

(Juni 2014)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang