banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2013

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr mit dem Wahlkreisausschuss zur Wahl der Landessynode in Aurich
Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (3.v.r. stehend) bedankt sich im Kirchenamt in Aurich beim Wahlkreisausschuss unter der Leitung von Dr. Gerhard Müller (Aurich; 4.v.r.stehend). Zum Wahlkreisausschuss gehören jeweils zwei Vertreter aus den sechs Kirchenkreisen (von links stehend): Henry Behrens (Wittmund), Pastor Heinrich Wienbeuker (Uplengen), Gustav Schmidt (Collinghorst), Karl Kirsch (Norden-Bargebur), Pastor Achim Heldt (Wittmund), Rainer Thiemann (Spelle), Pastor Gernot Wilke-Ewert (Lingen); (von links sitzend) Richard Meyer (Leer), Pastorin i.R. Marietta Dittmar (Emden), Alma Steinhorst (Südbrookmerland) und Walter Pankoke (Großheide-Südcoldinne). (Foto: Kirchenamt Aurich)

Sieben Synodale aus dem Sprengel Ostfriesland in die hannoversche Landessynode gewählt

Aus dem Sprengel Ostfriesland wurden zwei neue und fünf ehemalige Synodale in die 25. Landessynode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers gewählt. Veränderungen ergaben sich in der Gruppe der Ordinierten. Superintendentin Angela Grimm aus Esens und Pastor Karsten Beekmann aus Aurich-Walle gehören zum ersten Mal der Landessynode an.

Die beruflich Mitarbeitenden werden auch in Zukunft durch den Leiter des Kirchenamtes in Leer, Carsten Wydora (Westoverledingen), vertreten.

Für die Ehrenamtlichen arbeiten erneut folgende vier Personen in der Synode mit: Alwin Pfanne (Aurich-Egels), Gunda Dröge (Meppen), Dr. Bettina Siegmund (Leer-Bingum) und Ludwig Brüggemann (Hage).

Die Wahlbeteiligung ist mit 69, 23 Prozent höher als bei der vorigen Wahl im Jahr 2007 mit 60, 92 Prozent.

"Ich freue mich über die gestiegene Wahlbeteiligung und darüber, dass unser Sprengel auch in den kommenden sechs Jahren mit diesen engagierten Personen gut in der Landessynode vertreten sein wird. Den Gewählten gratuliere ich von Herzen", sagte Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr.

Er dankte dem Wahlkreisausschuss, den Mitarbeitenden im Kirchenamt in Aurich und den anderen sechs Kandidaten, die sich zur Wahl gestellt hatten: Superintendent Dr. Bernd Brauer (Meppen), Pastor Martin Sundermann (Langholt), Anne Coßmann-Wübbel (Lingen), Michael Woltersdorf (Esens), Gerald Boekelmann (Uplengen) und Hans-Hermann Woltmann (Leer). Die Wahl im Sprengel Ostfriesland wurde geleitet von Dr. Gerhard Müller aus Aurich. Rund 1400 Wahlberechtigte waren im Sprengel zur Wahl aufgerufen.

Gewählt wird das Kirchenparlament in der Landeskirche Hannovers für sechs Jahre von rund 12.000 Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorstehern sowie den Mitgliedern der Kirchenkreistage und 1.800 Pastorinnen und Pastoren.

Der 25. Landessynode werden 63 gewählte Mitglieder (18 Ordinierte, zehn beruflich Mitarbeitende, 35 Ehrenamtliche), zehn vom Kirchensenat berufene Mitglieder, der Abt zu Loccum und ein Lehrstuhlinhaber der Theologischen Fakultät der Universität Göttingen angehören.

Die Landessynode ist neben dem Landessynodalausschuss, dem Landesbischof, dem Bischofsrat, dem Kirchensenat und dem Landeskirchenamt eines der sechs Verfassungsorgane der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, der mit rund 2, 8 Millionen Mitgliedern größten lutherischen Landeskirche in Deutschland.

Sie beschließt sämtliche Kirchengesetze und verabschiedet den landeskirchlichen Haushaltsplan. Die Landessynode wählt u.a. den Landesbischof und die sieben von ihr zu bestellenden Mitglieder des Kirchensenates. Des Weiteren wählt sie aus ihrer Mitte Mitglieder in die Synode der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen und wirkt an der Wahl der hannoverschen Mitglieder der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland, die zugleich Mitglieder der Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands sind, mit. Zu den Aufgaben der Landessynode gehört ferner die Beratung von bedeutsamen Themen des kirchlichen und öffentlichen Lebens im Gebiet der Landeskirche.

Die Landessynode kommt in der Regel zweimal im Jahr zu drei- bis viertägigen Tagungen im Henriettenstift in Hannover zusammen.

Die erste Tagung und damit die konstituierende Sitzung der 25. Landessynode wird vom 20. bis 22. Februar 2014 im Henriettenstift in Hannover stattfinden.

(September 2013)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang