banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2013

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

50 Jahre St. Johannis Sandhorst. Superintendent Janssen, Dr. Klahr, Pastorin Schneider und der KV
(Untere Reihe von links) Superintendent Tido Janssen, Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr, Pastorin Susanne Schneider, Kirchenvorstandsvorsitzender Bernhardt Collmann, und (darüber von links) Brigitte Thiele, Diakon Torsten Hoffmann, Erika Andexser, Peter Weers und (obere Reihe) Klaus-Gerhard Freimuth, Bernd Boettcher, Johann Thaden und Wilhelm Ippen-de Buhr feierten gemeinsam 50 Jahre St. Johannis-Kirchengemeinde Sandhorst. (Foto: Hartmut Schneider)

50 Jahre St. Johannis Kirchengemeinde Sandhorst

Zum Abschluss des Jubiläumswochenendes der Evangelisch-lutherischen St. Johannis-Kirchengemeinde Sandhorst predigte Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr im Festgottesdienst.

In seiner Predigt sagte er: "Im Glauben leben wir von dem, was uns geschenkt wird. Die Johannisgemeinde hat dies in wechselvollen 50 Jahren immer wieder neu erlebt. Der Reichtum und Schatz einer christlichen Gemeinde ist Gottes Wort. Die wirklich wichtigen Dinge im Leben können wir uns für Geld nicht kaufen."

Als besondere Überraschung im Gottesdienst ist der Kirchenchor der Paulusgemeinde Aurich unter der Leitung von Daiva Kraetzig aufgetreten.

Im festlichen Rahmen einer Teetafel wurden vor dem Gottesdienst Grußworte im Gemeindesaal gesprochen. Bürgermeister Heinz Werner Windhorst betonte die Bedeutung der Johannisgemeinde für den Ortsteil Sandhorst und forderte die Kirche zu stärkeren Stellungnahmen zu gesellschaftlichen und ethischen Themen auf, denn die Kirche habe noch etwas zu sagen.

Superintendent Tido Janssen freute sich über die Vielfalt der Kirchengemeinde. Pastor i.R. Günter Selbach, der zehn Jahre Gemeindepfarrer in Sandhorst gewesen war, erinnerte an viele Aktivitäten der Gemeinde und stellte besonders die Kirchenasyle heraus, die die Gemeinde gewährt hatte.

Seit dem 1. Januar 1963 gibt es die St. Johanniskirchengemeinde in Sandhorst. Sie wurde von der Lambertigemeinde abgetrennt, um für die Menschen vor Ort mit Kirche, Gemeindehaus, Pfarrhaus und Glockenturm präsent zu sein. Neben ländlichen Bereichen gibt es durch Straße, Wald oder Bahn abgetrennte gutbürgerliche Wohnbereiche. Nahe der Kirche befinden sich Wohnblocks, die ehemals der Unterbringung von Soldatenfamilien dienten, heute dagegen Wohnraum für sozial schwächer gestellte Menschen bieten.

Mit rund 2700 Gemeindemitgliedern zählt St. Johannis zu den großen Gemeinden im Kirchenkreis Aurich. Seit fünf Jahren ist Susanne Schneider dort Pastorin.

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang