banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2013

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Netzwerktreffen "Kirche im Tourismus" in der Lutherkirche in Leer
Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr, die Geschäftsführerin der Ostfriesischen Tourismus Gesellschaft Leer, Imke Wemken, Günter Kambeck und der Referent von "Kirche im Tourismus" Region Nord, Pastor Hartmut Schneider, (von der Bildmitte nach rechts) gestalteten gemeinsam das Netzwerktreffen von "Kirche im Tourismus" in der Lutherkirche in Leer.(Foto: Dr. Hannegreth Grundmann)

Der Schatz im Kirchenraum
Netzwerktreffen von "Kirche im Tourismus"


Auf Einladung von Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr kam der Arbeitskreis "Kirche im Tourismus" zu seinem jährlichen Treffen in Leer zusammen.

"Für die vielen Gäste unserer Region bieten unsere Kirchen einen großen Schatz. Uns sollte daran liegen, dass andere diesen Schatz auch entdecken können", sagte der Regionalbischof.

Dazu sei es nötig, dass die Kirchen offen und einladend seien. Gäste sollten spüren, dass sie willkommen sind.

"Der Schatz im Kirchenraum" war auch das Thema der Zusammenkunft. Hierzu erläuterte die Geschäftsführerin der Ostfriesischen Tourismus Gesellschaft Leer, Imke Wemken, Kirchen hätten viele Anknüpfungspunkte zu bieten. Das sei für den Tourismus wichtig.

So seien beispielsweise die rund 300 Orgeln in der Ems-Dollart-Region und der Kirchenraum insgesamt für Besucher auch deshalb interessant, weil sie von der Ortsgeschichte erzählen.

Anschaulich wurde dies während einer Kirchenführung von Günter Kambeck, der von "Kirche im Tourismus" im Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers als Kirchenführer ausgebildet wurde.

So wies er auf den Wetterschwan hin, der als Zeichen einer lutherischen Kirche als einziger Schwan im Sprengel Ostfriesland eine Krone um den Hals trägt. Dies sei ein Zeichen dafür, dass der Uhrturm der Lutherkirche in der Zeit der Regentschaft von Friedrich dem Großen erbaut wurde.

Kirchen seien immer Orientierungspunkte. "Dies erleben die Gäste bereits, wenn sie nach Ostfriesland reisen und dann die Kirchen am Horizont der weiten, flachen Landschaft entdecken", sagte Imke Wemken und wies darauf hin, dass auf der Internetseite www.ostfriesland.de bereits 168 Kirchen beschrieben seien.

Der Referent von "Kirche im Tourismus" Region Nord, Hartmut Schneider, sagte: "Wir haben als Kirchen eine gute Nachricht für die Menschen, darum liegt mir sehr an den Kontakten zwischen den Kirchen und dem Tourismus vor Ort.

Kirche macht qualitätsvolle Angebote in den Bereichen Gottesdienst und Seelsorge." Wichtig sei dabei auch, dass Kirche sich zu den Menschen hin bewege. Dies geschehe etwa bei den Strandgottesdiensten und auf den Campingplätzen durch "Kirche unterwegs".

(Mai 2013)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang