banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2011

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Dr. Klahr zu Gast in Völlenerfehn
Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (links) zu Gast in Völlenerfehn. Gertud Koens und Pastor Heino Dirks (Bildmitte) freuen sich über die vielen Gäste beim Gemeindefrühstück. Foto: Armin Horn.

Symbole sagen mehr als 1000 Worte - Dr. Klahr zu Gast in Völlenerfehn

öso. Völlen. Auf Einladung der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Völlen war Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr zu Gast beim Frühstück im Martin-Luther-Haus in Völlenerfehn, das einmal im Jahr stattfindet.

110 Teilnehmer hörten einen Vortrag zum Thema "Mit Symbolen leben". Ausgehend von den Symbolen des Monats Mai zeigte Klahr auf, dass jeder Monat eines Jahres seine eigenen Symbole hat. Auch der normale Alltag sei von Ritualen und Symbolen bestimmt, die unserem Leben Orientierung und Sicherheit geben. Besonders der christliche Glaube sei von Symbolen geprägt. "Symbole sind ein Schatz für unser Leben und auch für unseren Glauben und es kommt darauf an, ihre Bedeutung zu erkennen", sagte der Regionalbischof. Symbole seien in ihrer Bedeutung von Zeichen zu unterscheiden.

"Im Gegensatz zu einem Zeichen weist ein Symbol über sich hinaus. Ein Symbol sagt mehr als 1000 Worte sagen können." So sei der Ehering mehr als nur ein Zeichen für Eheleute, nämlich zugleich ein Symbol für ihre Liebe und Treue. Das Kreuz als Ursymbol des christlichen Glaubens verweise auf Christus, der Himmel und Erde miteinander verbunden habe.

An vielen Beispielen verdeutlichte der Landessuperintendent den Zusammenhang von Ritualen und Symbolen und ermutigte dazu, den großen Reichtum an Symbolen im Alltagsleben und im Glauben neu zu entdecken.

Der gemeindeeigene Gitarrenchor Saitenklang unter Leitung von Jantina vom Hagen begleitete den Vortrag musikalisch.

Pastor Heino Dirks dankte dem Vorbreitungsteam von etwas 15 Frauen und Männern um Frau Gertrud Koens und überreichte allen eine Rose, auch ein Symbol, das mehr sagt als viele Worte. (Mai 2011)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang