banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2015

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Landessuperintendent Dr. Klahr am Reformationstag mit Sven Kramer, Superintendent Klemenz und OB Bornemann in Emden
Der Superintendent des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Emden-Leer, Burghard Klemenz (Bildmitte), übergab 3000 Euro mit Vertretern der Stifter, dem Landessuperintendenten des Evangelisch-lutherischen Sprengels Ostfriesland-Ems, Dr. Detlef Klahr (links), und mit Sven Kramer, dem Beauftragten der Evangelisch-reformierten Kirche für das Reformationsjubiläum 2017 (2.v.l.), an Oberbürgermeister Bernd Bornemann (rechts) in der Martin-Luther-Kirche in Emden. (Foto: Hannegreth Grundmann)

Publizistischer Beirat Ostfriesland unterstützt Flüchtlingshilfe
Kirchen übergeben 3000 Euro für Willkommensbroschüre


Die evangelischen Kirchen in Ostfriesland unterstützen eine Willkommensbroschüre für Flüchtlinge in Emden. Dazu wurden am Sonnabend, dem 31. Oktober, nach einem Festgottesdienst zum Reformationstag 3.000 Euro an den Oberbürgermeister der Stadt Emden, Bernd Bornemann (SPD), übergeben. Preisgeber ist der Publizistische Beirat Ostfriesland, ein Gremium der Öffentlichkeitsarbeit der lutherischen und reformierten Kirche.

"Mit der Förderung der Emder Broschüre möchte der Beirat einen Beitrag zur Willkommenskultur leisten und die Integration der Flüchtlinge in der Stadt Emden unterstützen", sagte der Beiratsvorsitzende, der Superintendent des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Emden-Leer, Burghard Klemenz.

Ursprünglich waren die 3000 Euro das Preisgeld für die zweite Auflage des evangelischen Medienpreises, der in diesem Jahr unter dem Motto "Bibel und Bild - Religion und Kunst" mangels qualifizierter Bewerbungen nicht vergeben wurde. Der Publizistische Beirat wollte nach der Entscheidung, in diesem Jahr keinen Preis zu vergeben, ein anderes publizistisches Projekt unterstützen, so Klemenz.

Das Preisgeld von 3000 Euro teilen sich der Evangelisch-lutherische Sprengel Ostfriesland-Ems, die Evangelisch-reformierte Kirche und der Verband Evangelischer Publizistik Niedersachsen, zu dem der Beirat gehört.

Auf die ehrenamtliche Initiative der Geschäftsführerin der Kunsthalle Emden, Eske Nannen, hin unterstützt ein Arbeitskreis die Stadt Emden bei der Erstellung und Finanzierung einer Broschüre in Deutsch-Englisch, Serbisch und auf Arabisch. Die etwa 50-seitige Broschüre soll alle notwendigen Informationen und Handreichungen enthalten, um sich im Alltag orientieren zu können.

Der Oberbürgermeister der Stadt Emden, Bernd Bornemann, bedankte sich für die Unterstützung der Flüchtlingshilfe. Ihm persönlich sei viel an einer guten und transparenten Willkommenskultur für Flüchtlinge gelegen. Das gebiete die Menschlichkeit, so Bornemann. Der zweite wichtige Schritt sei dann die Integration.

Bornemann sagte: "Wir leben in Deutschland in einer stabilen Demokratie und in einem freien Land. Das sei von unschätzbarem Wert, den es zu bewahren und zu verteidigen gelte." Die Flüchtlinge kämen aus Ländern, in denen Terror und Unterdrückung an der Tagesordnung seien. Es sei Aufgabe der Stadt Emden , ihnen eine sichere und menschenwürdige Not- und Erstunterkunft zu bieten.

Zusammen mit Superintendent Klemenz übergaben Landessuperintendent Detlef Klahr als Vertreter der Evangelisch-lutherischen Kirche und Sven Kramer, Beauftragter für das Reformationsjubiläum, für die Evangelisch-reformierte Kirche den Preis. Kramer erinnerte an die Geschichte der Stadt Emden, wo im 16. Jahrhundert tausende Glaubensflüchtlinge angekommen seien. Dies sei ein gelungenes Bespiel von Integration, das heute Orientierung geben könne.

Im Gottesdienst zum Reformationstag sagte Landessuperintendent Klahr: "Angesichts der großen Flüchtlingszahlen erkennen Christen ihre Mitverantwortung für andere Menschen. Gott hat ein Herz für uns. Wie sollten wir nicht auch ein Herz für andere haben?"

Landesposaunenwart Hayo Bunger und Bläserinnen und Bläser aus den Kirchenkreisen Rhauderfehn und Emden-Leer hatten die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes und der anschließenden Geldübergabe übernommen.

(Oktober 2015)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang