banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2015

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Hanna Jursch und Alessandro Rinella
Hanna Jursch und Alessandro Rinella aus Berlin treten unter dem Motto "Jazz trifft Klassik" im Begleitprogramm der Ausstellung "Horizonte. Bilderwelten von Hermann Buß" in der Kulturkirche Martin-Luther in Emden auf und begleiten die Lesung von Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr zum Thema "Poesie zur Seefahrt - Matrosen und die Segel der Liebe"

Poesie zur Seefahrt und Jazz trifft Klassik
Begleitveranstaltung zur Ausstellung "Horizonte" in Emden


Im Rahmen der Ausstellung "Horizonte. Bilderwelten von Hermann Buß" findet am Freitag, den 16. Oktober 2015, um 19:30 Uhr die zweite Begleitveranstaltung in der Kulturkirche Martin-Luther in Emden statt.

Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr liest Texte zu dem Thema "Poesie zur Seefahrt. Matrosen sind die Segel der Liebe" und wird dabei musikalisch begleitet. Unter dem Motto "Jazz trifft Klassik" singen Hanna Jursch (Jazzsängerin) und Alessandro Rinella (Tenor) aus Berlin Improvisationen über Arien und tenorale Popsongs aus Monteverdis "Orfeo" und Duke Ellingtons "In a Mellow Tone". Begleitet werden die beiden Sänger von Roman Rofalski am E-Piano.

Ich freue mich auf diesen besonderen Abend im Rahmen der Ausstellung. Die Texte und das außergewöhnliche Konzert nehmen mit der Thematik der Liebe die Gefühlswelt der Seeleute in den Blick - aber nicht nur ihre", sagt Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr.

Hanna Jursch hat seit 2006 einen Lehrauftrag für Gesang an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Sie ist freischaffende Sängerin in unterschiedlichen Formationen des Jazz und Pop.
Seit 2010 lebt sie in Berlin. Sie trat auf internationalen Festivals im In- und Ausland auf, z.B. Montreux Jazz Festival, International Jazz Festival Granada und Jazz Peru Internacional. Konzerttourneen führten sie bereits durch Amerika, Peru, Costa Rica, Polen, England, Belgien, Serbien, Mazedonien und die Schweiz. Preise und Auszeichnungen gewann sie bei verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben.
Hanna Jursch studierte bei Romy Camerun, Norma Winstone und Victoria Newton (London). Etliche Rundfunk- und Fernsehauftritte absolvierte sie und ist auf über 20 CDs zu hören. Ihr Repertoire beinhaltet Traditional Jazz bis Modern Jazz, Gospel, Pop, Soul und Salsa.

Alessandro Rinella ist ein lyrischer Tenor aus Rom, der auf eine internationale Karriere im Pop und Musical zurückblicken kann. Er sang bereits auf vier Kontinenten die Hauptrollen aus dem "Großen Opern Repertoire".
Seit 2010 lebt er in Berlin. Im letzten Jahr trat er mit den Münchner Symphonikern auf und sang in Süddeutschland den Don José in "Carmen" und Alfredo in "La Traviata".
Ebenfalls sang er den Des Grieux in "Manon" und Riccardo in "Maskenball". Im Februar 2014 kam sein Crossover Album (Sony Music), welches in den USA, mit dem Prager Symphonieorchester und zusammen mit dem Team von Sarah Brightman, Jose Carreras, Placido Domingo, Andrea Boccelli produziert wurde, heraus. Alessandro Rinella bildete seine Stimme mit weltweit bekannten Gesangslehrern aus Paris, Los Angeles, Rom und Berlin wie Yva Barthélémy, William Matteuzzi, Ron Anderson und Gerry Tebbutt aus.
Er absolvierte sein Studium am Konservatorium Gian Battista Martini in Bologna bei M° Giuliano Ciannella und erwarb zusätzlich ein Diplom in Tanz und Schauspiel an der "Bernstein School of Musical Theatre".

Die Ausstellung und ihre Begleitveranstaltungen sind anlässlich des EKD-Themenjahres "Reformation - Bild und Bibel" in Kooperation des Ostfriesischen Landesmuseums, des Evangelisch-lutherischen Sprengels Ostfriesland-Ems und der Kulturkirche Martin-Luther Emden organisiert.
Der Eintritt ist frei.

(Oktober 2015)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang