banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2015

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Dr. Klahr und Fritz Baltruweit geben einen Liederabend in der Martin-Luther-Kirche in Emden
Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr und der Liedermacher Fritz Baltruweit gestalteten den Abschlussabend der sprengelweiten Bilderausstellung zum Hohenlied Salomos mit 36 Bildern des Künstlers Uwe Appold mit Texten und Liedern zur Liebe in der Martin-Luther-Kulturkirche in Emden (Foto: Hannegreth Grundmann)

Liederabend zur Liebe mit Dr. Klahr und Fritz Baltruweit
Abschluss der Appold-Ausstellung in Emden


Zum Abschluss der sprengelweiten Ausstellung der 36 Bilder zum Hohenlied Salomos fand ein Abend mit Gedichten und Liedern zur Liebe in der Martin-Luther-Kulturkirche in Emden statt.

Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr rezitierte Liebesgedichte und Texte aus verschiedenen Jahrhunderten und der Liedermacher und Pastor Fritz Baltruweit aus Hildesheim sang Liebeslieder zur Gitarre.

Dabei wurden auf poetisch-musikalische Weise die unterschiedlichen Aspekte der Liebe deutlich, wie etwa Sehnsucht, Begeisterung und Enttäuschung. Der Künstler Uwe Appold las zwei Texte aus dem Hohenlied Salomos vor, das Lied des Kusses und das Lied der Schönheit.

Alle Aspekte der Liebe seien in einem Bibelwort zusammengefasst, sagte der Regionalbischof für den Sprengel Ostfriesland-Ems; im ersten Johannesbrief im vierten Kapitel: "Gott ist die Liebe und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm."

Klahr dankte dem Künstler, dass er den 36-teiligen Bilderzyklus in sieben Kirchen des Sprengels ausgestellt hat: In der Lamberti-Kirche in Aurich, der Martin-Luther-Kirche in Emden, der St.-Magnus-Kirche in Esens, der Lutherkirche in Leer, der Kreuzkirche in Lingen, der Ludgerikirche Norden und in der Hoffnungskirche Westrhauderfehn.

In der Martin-Luther-Kulturkirche Emden wurde außerdem passend zum Thema der Bilderzyklus "Linie-Schatten-Farbe" mit zehn Bildern von Uwe Appold zu Texten des ehemaligen UN-Generalsekretärs Dag Hammarskjöld (1905-1961) gezeigt.

In der Zeit vom 3. Mai bis zum 10. Juni 2015 begleitete ein abwechslungsreiches Programm die Ausstellung in den sieben Kirchen: Gottesdienste, Lesungen, kunsthistorische Führungen, Vorträge und Konzerte.

Der Bildhauer und Maler Uwe Appold hat sich über viele Jahre malerisch an das große Geschenk Gottes an den Menschen - die Liebesfähigkeit - angenähert. Dazu entstand 2012 der 36-teilige Bilderzyklus zum Hohenlied der Liebe Salomos.

(Juni 2015)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang