banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2015

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Dr. Klahr beim Nordseelauf 2015
Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr nahm am 14. EWE-Nordseelauf, am "Lauf gegen Gewalt" in Dornumersiel teil. (Foto: Hartmut Schneider)

"Lauf gegen Gewalt"
Ein kleiner Schritt kann viel bewirken
Dr. Klahr nahm zum achten Mal am Nordseelauf teil


Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr nahm zum achten Mal in Folge am EWE-Nordseelauf teil. Zu Beginn des 14. Nordseelaufs lief der Regionalbischof des Sprengels Ostfriesland-Ems die erste 11,5 km lange Etappe in Dornumersiel mit.

Bei sommerlichem Wetter sprach Dr. Klahr im Anschluss an den Lauf ein geistliches Wort, erteilte den Toursegen und sagte: "Läufer bleiben in Bewegung und gehen auf andere Menschen zu, auch auf Menschen, die zunächst noch fremd sind. Ein kleiner Schritt kann viel bewirken." Der Regionalbischof ermutigte die Läuferinnen und Läufer dazu, diesen ersten Schritt zu gehen.

"Kirche im Tourismus" hatte zusammen mit der Nordsee GmbH diese Sportveranstaltung 2002 auf den Weg gebracht. Das Motto des Laufes ist seitdem unverändert: "Mach nicht halt - lauf gegen Gewalt". Passend zu diesem Motto gibt es während der Überfahrt mit der Fähre auf die Inseln und vor der Siegerehrung nach jedem Lauf ein geistliches Wort.

Pastor Hartmut Schneider, vom Fachdienst "Kirche im Tourismus" der Landeskirche Hannovers, freute sich, dass der Landessuperintendent die Strecke mitgelaufen ist und sich aktiv an dem "Lauf gegen Gewalt" beteiligt hat.

In der Zeit vom 06. bis zum 13. Juni 2015 werden rund 78 km in acht Etappen gelaufen. Dazu gehören in Ostfriesland die Etappen Dornumersiel, Juist, Norderney, Norden-Norddeich und Spiekeroog.

(Juni 2015)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang