banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2014

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

125jähriges Jubiläum der Kirchengemeinde Ostrhauderfehn
Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (Bildmitte) feierte gemeinsam mit den beiden Pastoren Gerd Krumrey (rechts) und Jens Pröve (links) und dem Kirchenvorstand der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Ostrhauderfehn das 125jährige Jubiläum der Gemeinde in der festlich geschmückten Martin-Luther-Kirche Holterfehn (vorne von links nach rechts: Edith Rauert, Emil Betten, Heike Busboom, Jutta Freese, Jutta Kleemann, Gertrud Eggen. Hinten links: Thomas Fussy. Hinten rechts: Hinrich Spieker). (Foto: Jürgen Kleemann)

125 Jahre Kirchengemeinde Ostrhauderfehn
Festlicher Auftakt des Jubiläums mit Dr. Klahr


Mit einem festlichen Abendmahlsgottesdienst begannen am Pfingstsonntag in der Martin-Luther-Kirche in Holterfehn die Jubiläumsfeierlichkeiten der evangelisch?lutherischen Kirchengemeinde Ostrhauderfehn.

Die Kirchengemeinde feiert ihr 125jähriges Bestehen mit zwei Festwochen vom 8. bis 22. Juni 2014. Zum Auftakt der Jubiläumsfeierlichkeiten hielt Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr die Predigt:

"Gottes Geist liegt immer allem Anfang zu Grunde. Denn Gottes Geist bewegt Menschen, an Christus zu glauben und diesen Glauben in der Welt zu bezeugen und zu gestalten. Jedes Gotteshaus ist auch ein Hinweis auf Christus, mit dem die christliche Gemeinde zeigt, wem sie im Leben und Sterben vertraut und auf wen sie ihre Hoffnung setzt", so der Landessuperintendent.

Die christliche Gemeinde brauche Gottes Geist, der Mut mache, Phantasie und Kraft schenke. Darauf hätten die Vorfahren auf dem Fehn vertraut und daran halte sich auch die heutige Kirchengemeinde. "Gottes Geist schenkt zu allen Zeiten einen neuen Anfang, wenn wir ihn darum bitten", predigte Klahr am Pfingstfest.

"Vor 125 Jahren wurde die Kirchengemeinde Ostrhauderfehn gegründet. 1974 dann wurde Hochzeit gefeiert", sagte Pastor Gerd Krumrey.

"Denn in diesem Jahr vereinigten sich die beiden Gemeindeteile zu einer gemeinsamen Kirchengemeinde. Deshalb auch der Auftakt zu den Jubiläumswochen in der Martin-Luther-Kirche Holterfehn, während der Abschluss-Gottesdienst mit Landesbischof Ralf Meister in der Petruskirche Ostrhauderfehn gefeiert wird. Dazwischen erwartet die Gemeindeglieder täglich ein buntes Festprogramm mit vielen Veranstaltungen", erläuterte Krumrey die Planungen des Jubiläums.

Musikalisch mitgestaltet wurde der Gottesdienst vom Singkreis und vom Posaunenchor der Kirchengemeinde. Anschließend fand ein Gemeindefest rund um das Lutherhuus statt.

Nach der Gründung der Kirchengemeinde 1889, konnten 1894 das Pastorat und 1896 die Petruskirche eingeweiht werden. "Die Geschichte von der Gründung dieser Kirchengemeinde und dem Bau der Kirche liest sich wie eine Mutmach-Geschichte - besonders in heutiger Zeit", sagte Dr. Klahr.

"Mut haben und im Glauben begeistert sein von dem, was man erreichen möchte, das zeichnet die Gemeindeglieder hier aus. Diese Kirchengemeinde ist ein lebendiges Zeugnis dafür, dass Gott seine Gemeinde durch sein Wort und Evangelium berufen hat und bis heute erhält", so der Regionalbischof für den Sprengel Ostfriesland-Ems

(Juni 2014)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang