banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2013

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr - Verabschiedung Agnes Garrelts (Filsum), Susanne Kemner (Emden) und Sigrid Reinecke (Esens)
Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr verabschiedete Agnes Garrelts (Filsum), Susanne Kemner (Emden) und Sigrid Reinecke (Esens) aus ihrer ehrenamtlichen Arbeit als Beauftragte des Frauenwerks im Sprengel Ostfriesland in der St. Martin-Kirche in Potshausen. Von links nach rechts: Gunda Dröge (Kirchenkreis Emsland-Bentheim), Marianne Westermann (KK Rhauderfehn), Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr, Grete Aden (KK Aurich), Agnes Garrelts (Sprengel), Susanne Kemner (Sprengel), Gerda Baumann (KK Aurich), Sigrid Reinecke (Sprengel), Renate Esser (KK Harlingerland), Daniela Dombrowski (Sprengel), Frieda Giere (KK Rhauderfehn) und Herta Andreßen (KK Harlingerland). (Foto: Privat)

Dank zum Abschied durch Dr. Klahr
Drei ehrenamtlich Beauftragte des Frauenwerks in Potshausen verabschiedet


öso. Potshausen. Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr verabschiedete am Freitag, den 27. September 2013, in der Evangelisch-lutherischen St.-Martin-Kirche in Potshausen die ehrenamtlichen Beauftragten für die Arbeit mit Frauen im Sprengel Ostfriesland aus ihren Ämtern. Gäste aus der Landeskirche Hannovers und des Sprengels waren dazu angereist.

Im Rahmen des feierlichen Gottesdienstes wurde das Engagement von Agnes Garrelts (Filsum), Susanne Kemner (Emden) und Sigrid Reinecke (Esens) gewürdigt. Sechs Jahre lang hatten sie mit Seminaren für Ehrenamtliche, mit spirituellen Angeboten und als Vermittlerinnen zur Landesstelle des Frauenwerks in Hannover die Frauenarbeit in den Kirchenkreisen der Region bereichert.

"Wenn ich sehe, wie es Frauen gelingt, unterstützende Netzwerke zu flechten, denke ich, dass wir Männer uns daran ein Beispiel nehmen können", würdigte Dr. Klahr das Engagement der drei Ehrenamtlichen.

Die Predigt des Gottesdienstes hielt die aus Hannover angereiste Landespastorin für Frauenarbeit und Leiterin des Frauenwerks im Haus kirchlicher Dienste Franziska Müller-Rosenau. Die Frauenband Deja vu aus Jherings-Boekzetelerfehn brachte musikalischen Schwung in den Festakt.

"Obwohl eine Verabschiedung ein trauriger Anlass ist, war es ein bereichernder Tag für uns", sagte die Organisatorin des Tages, Daniela Dombrowski, Referentin des Frauenwerks im Sprengel Ostfriesland. Der Frauen-Nachmittag begann um 14.00 Uhr mit einer Bibelarbeit, um 16.00 Uhr fand der Gottesdienst statt und um 17.00 Uhr wurde zu einem Empfang geladen.

(September 2013)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang