banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2013

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Dr. Klahr mit den Kandidaten zur Landessynodalwahl 2013 in der Landessuperintendentur in Emden
Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (ganz links sitzend) und der Vorsitzende des Wahlkreisausschusses für den Sprengel Ostriesland, Dr. Gerhard Müller (links stehend), bedankten sich in der Landessuperintendentur in Emden bei den Kandidatinnen und Kandidaten für ihre Bereitschaft, sich zur Wahl der 25. Landessynode am 29. September 2013 zu stellen: (erste Reihe von links nach rechts) Superintendentin Angela Grimm (Esens), Gerald Boekelmann (Uplengen), Pastor Karsten Beekmann (Aurich-Walle), Carsten Wydora (Westoverledingen), Hans-Hermann Woltmann (Leer); von rechts stehend: Alwin Pfanne (Aurich-Egels), Gunda Dröge (Meppen), Pastor Martin Sundermann (Langholt), Anne Coßmann-Wübbel (Lingen), Dr. Bettina Siegmund (Leer) und Superintendent Dr. Bernd Brauer (Meppen). Nicht auf dem Foto zu sehen sind Ludwig Brüggemann (Hage) und Michael Woltersdorf (Esens).(Foto: Dr. Hannegreth Grundmann)

Neues Kirchenparlament der Landeskirche Hannovers wird gewählt
Landessuperintendent Dr. Klahr ruft zur Wahl auf


Am 29. September 2013 findet die Wahl zur 25. Landessynode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers statt. Gewählt wird sie für sechs Jahre von rund 12.000 Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorstehern sowie den Mitgliedern der Kirchenkreistage und 1.800 Pastorinnen und Pastoren.

Im Sprengel Ostfriesland erhalten 1400 Wahlberechtigte zusammen mit den Briefwahlunterlagen eine Broschüre mit der Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten. Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr ruft darin zur Wahl auf:

"Mit Ihrer Wahlentscheidung setzen Sie ein wichtiges Signal. Nur eine Landessynode, die einen starken Rückhalt bei ihren Wählerinnen und Wählern hat, kann die Vielfalt unserer Landeskirche abbilden und repräsentieren. Als höchstes Entscheidungsgremium unserer Kirche hat die Synode maßgeblichen Anteil an der künftigen Gestaltung unserer Landeskirche. Viele synodale Entscheidungen wirken sich direkt auf die Kirchengemeinden und Kirchenkreise aus."

Der Regionalbischof für den Sprengel Ostfriesland bedankte sich bei einem gemeinsamen Essen in der Landessuperintendentur in Emden bei den Kandidatinnen und Kandidaten:

"Ich freue mich darüber, dass sie bereit sind, sich in das höchste kirchenleitende Amt unserer Landeskirche wählen zu lassen." Es stellen sich vier Ordinierte, drei beruflich Mitarbeitende und sechs Ehrenamtliche zur Wahl:

Pastor Karsten Beekmann (Aurich-Walle), Superintendent Dr. Bernd Brauer (Meppen), Superintendentin Angela Grimm (Esens), Pastor Martin Sundermann (Langholt), Anne Coßmann-Wübbel (Lingen), Michael Woltersdorf (Esens), Carsten Wydora (Westoverledingen), Gerald Boekelmann (Uplengen), Ludwig Brüggemann (Hage), Gunda Dröge (Meppen), Alwin Pfanne (Aurich-Egels), Dr. Bettina Siegmund (Leer) und Hans-Hermann Woltmann (Leer).

"In unserem Sprengel kandidieren respektable Persönlichkeiten. Es sind Frauen und Männer, die vielfältige Erfahrungen mitbringen; nur jeder zweite wird einen Sitz in der neuen Synode erreichen", sagte der Leiter des Wahlkreisausschusses im Sprengel Ostfriesland Dr. Gerhard Müller (Aurich).

Der 25. Landessynode werden 63 gewählte Mitglieder (18 Ordinierte, zehn beruflich Mitarbeitende, 35 Ehrenamtliche), zehn vom Kirchensenat berufene Mitglieder, der Abt zu Loccum und ein Lehrstuhlinhaber der Theologischen Fakultät der Universität Göttingen angehören.

Die Landessynode ist neben dem Landessynodalausschuss, dem Landesbischof, dem Bischofsrat, dem Kirchensenat und dem Landeskirchenamt eines der sechs Verfassungsorgane der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers.

Sie beschließt sämtliche Kirchengesetze und verabschiedet den landeskirchlichen Haushaltsplan. Die Landessynode wählt u.a. den Landesbischof und die sieben von ihr zu bestellenden Mitglieder des Kirchensenates.

Des Weiteren wählt sie aus ihrer Mitte Mitglieder in die Synode der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen und wirkt an der Wahl der hannoverschen Mitglieder der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland, die zugleich Mitglieder der Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands sind, mit. Zu den Aufgaben der Landessynode gehört ferner die Beratung von bedeutsamen Themen des kirchlichen und öffentlichen Lebens im Gebiet der Landeskirche.

Die Landessynode kommt in der Regel zweimal im Jahr zu drei- bis viertägigen Tagungen im Henriettenstift in Hannover zusammen.

(August 2013)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang