banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2013

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Der Präsident der Hochschule Emden/Leer, Professor Dr. Gerhard Kreutz, Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr und Professor Dr. Eric Mührel
Der Präsident der Hochschule Emden/ Leer, Professor Dr. Gerhard Kreutz (Bildmitte), Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (rechts) und Professor Dr. Eric Mührel gaben heute in der Landessuperintendentur in Emden eine Pressekonferenz zur Auftaktveranstaltung des gemeinsamen Forums "Aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen" am Donnerstag, den 25. April 2013, um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum der Martin-Luther-Kirchengemeinde Emden, Bollwerkstraße 17. (Foto: Dr. Hannegreth Grundmann)

"Was haben wir mit Europa zu tun?"
Sprengel und Hochschule Emden/ Leer starten gemeinsames Forum


öso. Emden. Zu aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen startet am Donnerstag, den 25. April 2013, um 19.30 Uhr ein gemeinsames Forum des Evangelisch-lutherischen Sprengels Ostfriesland und der Hochschule Emden/ Leer im Gemeindezentrum der Martin-Luther-Kirchengemeinde Emden, Bollwerkstraße 17.

"Im Oktober 2010 hatten wir einen Kooperationsvertrag als Basis einer intensiven Zusammenarbeit geschlossen. Nun freue ich mich, dass dies in dieser gemeinsamen Veranstaltungsreihe konkret wird", sagte Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr. "Wir möchten Impulse geben, sich einmal unabhängig von der europäischen Finanzkrise mit dem Thema "Europa" zu beschäftigen. Wir wollen uns fragen, was uns Europa bedeutet und die europäische Idee, und uns die Frage stellen, was Europa mit uns zu tun hat", so Klahr.

Der Präsident der Hochschule, Professor Dr. Gerhard Kreutz sieht es neben den Hauptaufgaben der Lehre und Forschung als wichtige Aufgabe der Hochschule an, sich mit gesellschaftlichen Fragestellungen in die Region einzubringen. Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung gehören zum Leitbild der Hochschule. "Wir suchen uns Partner, um mit ihnen die jeweilige Fragestellung angehen zu können", so Kreutz.

Weitere Themen seien denkbar, doch im Moment sieht er es als vordringlich an, sich mit der europäischen Idee zu beschäftigen, ohne immer nur über die Schulden bestimmter Mitgliedsländer der Europäischen Union zu reden.

"Wir möchten Bürgerinnen und Bürger aller Altersstufen ansprechen. Besonders liegen uns die jungen Menschen am Herzen, denn sie werden in Zukunft das Zusammenleben in Europa prägen", sagte Professor Dr. Eric Mührel.

Auf dem Podium am Donnerstag werden neben den beiden Professoren und dem Landessuperintendenten auch die beiden Abiturienten des Johannes-Althusius-Gymnasiums Emden, Frieso Eilers und Jasper Mührel, sitzen, um Gesprächsimpulse aus den Bereichen Gesellschaft, Kultur und Kirche zu geben.

"Dieses Forum soll ein Beitrag zur zivilgesellschaftlichen Diskussionskultur werden", so Mührel. Zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst soll ein Raum für eine zweckfreie Diskussion eröffnet werden, die durchaus auch an unterschiedlichen Orten stattfinden kann.

(April 2013)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang