banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2013

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Landesuperintendent Dr. Detlef Klahr und Dr. Margot Käßmann beim Notruf Mirjam in Emden
In der Anlaufstelle für den "Notruf Mirjam NordWest" im Paapsand 25 in Emden trafen sich mit Professorin Dr. Margot Käßmann (4.v.l.), der Patin von "Notruf Mirjam Niedersachsen" (von links nach rechts): Menso Cords, Leinerstift Großefehn; Professorin Dr. Andrea Caby, Vorstandsvorsitzende nifbe Regionalnetzwerk NordWest, Emden; Thomas Sprengelmeyer, Stadt Emden; Heike Kottkamp, Ehrenamtliche; Birte Engelberts, Geschäftsführerin nifbe Regionalnetzwerk NordWest Emden; Astrid Engeln, nifbe Regionalnetzwerk NordWest Emden; Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr, Sprengel Ostfriesland; Pastor Manfred Meyer, reformierte Gemeinde Emden. (Foto: Jens Doden)

"Notruf Mirjam NordWest" gestartet: 0800 - 6050050

Der "Notruf Mirjam NordWest", ein 24stündiger anonymer Notruf für Schwangere und Mütter, ist am 14. Januar 2013 gestartet. Der Medientechnik-Student Jannik Beushausen hat darüber mit Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr und der Patin dieses Projektes, Professorin Dr. Margot Käßmann gesprochen.
Hineinhören in die Sendung Campus Ostfriesland am 19.01.2013 um 12.05 Uhr auf Radio Ostfriesland: Notruf Mirjam

Dr. Margot Käßmann hatte den Notruf in ihrer Zeit als Landesbischöfin 2001 in Hannover gegründet. Nun weitet sich das Projekt auf den Nordwesten Niedersachsens aus. 18 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen sorgen dafür, dass dieses Notruftelefon rund um die Uhr besetzt ist. Wer Interesse hat, mitzuarbeiten, kann sich bei der Geschäftsführerin des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) in Emden, bei Birte Engelberts, melden (Telefon: 04921-9239069).

Mitte November 2012 wurde ein Netzwerk in Ostfriesland gegründet. Zu den Kooperationspartnern zählen der Landesverein für Innere Mission Hannover als Träger des Projekts, der Sprengel Ostfriesland, das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe), die reformierte Gemeinde, die Stadt Emden, das Klinikum Emden, Leinerstift Großefehn und die Hochschule Emden/Leer. Ziel dieses Notrufs ist: Kein Mädchen, keine Frau, die schwanger ist, soll verzweifeln. Der Notruf Mirjam Nord-West hat die Nummer: 0800 - 6050050.

(Januar 2013)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang