banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2013

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Jahresempfang der ARO mit Ausstellungseröffnung
Zum Jahresempfang der Arbeitsstelle für evangelische Religionspädagogik Ostfriesland (ARO) in Aurich begrüßten Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (von rechts), Geschäftsführerin Ute Beyer-Henneberger und Präses Hilke Klüver die Gäste im Treppenhaus, in dem sie durch den Fotokünstler Peter Hoeltzenbein, Elisabeth Drab (links) und Anne Hoeltzenbein (Gitarre) einen Dialog zwischen Fotokunst - Poesie und Musik erleben konnten. (Foto: Hannegreth Grundmann)

"Wolkenwege weltenweit"
Jahresempfang der ARO mit Ausstellungseröffnung


öso. Aurich. Den Jahresempfang der Arbeitsstelle für evangelische Religionspädagogik Ostfriesland in Aurich (ARO) eröffnete Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr als Vorsitzender des ARO-Beirates.

Er freute sich über die Fotos der neuen Ausstellung des Fotokünstlers Peter Hoeltzenbein aus Oldenburg, "Wolkenwege weltenweit", die noch bis zu den Sommerferien im Treppenhaus der ARO am Georgswall 7 zu sehen sind.

"Diese Fotos geben nicht vordergründig wieder, was wir sehen, sondern setzen Licht und Farbe so ein, dass sie eine Wirklichkeit zeigen, die über das alltägliche Schauen hinausweist", sagte Dr. Klahr und zog eine Verbindung zur Religionspädagogik. Diese habe als Erziehung und Unterweisung hin zum Religiösen den Auftrag, in Bildern und Worten zu beschreiben, wie Menschen ihren Glauben verstehen.

Die Ausstellung schafft einen Dialog zwischen Literatur und Fotografie. Die Fotos zeigen ungegenständliche Formen bis hin zur Abstraktion. Durch eine besondere Technik entstehen Lichtspuren, die eine abstrakte Wirklichkeit schaffen.

Der Künstler malt mit dem Licht und gibt so, wie er sagt, dem Wort "Photographie" seine ursprüngliche Bedeutung zurück: Malen mit Licht. Die Bilder und die neben ihnen angehängten Gedichte deuten sich gegenseitig.

"Ich möchte Stimmungen und Empfindungen eines Gedichtes mit den Mitteln der Fotografie nachempfinden und einem Text ein Bild gegenüberstellen", so Hoeltzenbein.

Der Dialog zwischen Poesie und Fotografie wurde während des Jahresempfangs um die Musik erweitert. Anne Hoeltzenbein spielte klassische Gitarre, Elisabeth Drab las vier ihrer Gedichte und Gabriele Hoeltzenbein trug weitere Gedichte vor.

Die zweite Beiratsvorsitzende, Präses Hilke Klüver, eröffnete den Sektempfang, bei dem die Geschäftsführerin der ARO, Ute Beyer-Henneberger, das Jahresprogramm der Bildungseinrichtung vorstellte.

Es werden Fortbildungen für Lehrer, Pastoren und Diakone angeboten, von "Facebook im Unterricht" bis zu "Stille und Meditation". Außerdem stehen Vortragsveranstaltungen auf dem

Beyer-Henneberger wies besonders auf die Veranstaltung zur Bildungsgerechtigkeit in Deutschland hin, die im Forum der Ostfriesischen Landschaft in Kooperation mit dem Regionalen Pädagogischen Zentrum Aurich am 18.April 2013 um 15.00 Uhr stattfinden wird.

(Januar 2013)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang