banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2012

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Dr. Klahr mit Mitarbeitenden der Esenser Tafel
Der Leiter der Esenser Tafel, Hans-Peter Springer-Weise (rechts), Pastor Bernd Reinecke (hinten links) und der Sozialarbeiter der Diakonie im Harlingerland (links), Michael Woltersdorf, freuten sich, dass Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (3.v.r.) den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Tafel Esens mit einer Rose für ihre Arbeit dankte. (Foto: Privat)

Tafeln zeigen, dass Teilen nötig ist
Landessuperintendent Gast bei Weihnachtsausgabe der Esenser Tafel


Auf Einladung der Tafel Esens war Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (Emden) Gast bei ihrer Weihnachtsausgabe. Die Mitarbeitenden der Tafel hatten die empfangsberechtigten Personen der Tafel in den Gemeindesaal der Evangelisch-lutherischen St. Magnus-Kirchengemeinde eingeladen, um bei Tee und Kuchen ein wenig weihnachtlich zu feiern.

Rund 150 Personen waren dieser Einladung gefolgt und hörten auf das Grußwort des Landessuperintendenten. "Wir Christen feiern in diesen Tagen das Kommen Jesu in unsere Welt. Durch ihn erfahren wir, dass Gott uns bedingungslos liebt", sagte der Regionalbischof. Jesu Geburt zeige aber auch, wie zerbrechlich und bedroht menschliches Leben sei.

Der Leiter der Tafel Esens, Hans-Peter Springer-Weise, teilte mit, dass rund 280 Personen regelmäßig durch die Tafel Esens versorgt werden, darunter 90 Kinder.

So wurde an diesem Nachmittag auch eine Bastelaktion für Kinder mit angeboten, die auf großes Interesse stieß. "Die Kinder liegen mir besonders am Herzen", sagte Dr. Klahr. Aus diesem Grund habe die ostfriesische Bibelgesellschaft in diesem Jahr 2400 kleine bebilderte Bibellesehefte für Kinder und eben so viele Schokoladenartikel an die Tafeln in Ostfriesland verteilt. Diese Aktion führt die Bibelgesellschaft schon mehrere Jahre durch. Die kleinen Bilderbücher erzählen den Kindern in diesem Jahr von den Hirten, die nach Bethlehem zur Krippe gehen.

Im Anschluss an die letzte Lebensmittelausgabe dankte Dr. Klahr den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Tafel Esens und überreichte ihnen jeweils eine Rose: "Ihre Arbeit trägt dazu bei, dass Menschen unkonventionell und direkt geholfen wird. Sie zeigen mit Ihrem Einsatz, dass Teilen und Abgeben eine wichtige Aufgabe sind, um eine Gesellschaft menschlicher zu gestalten."

Zugleich sei die Arbeit jeder Tafel in Ostfriesland auch eine Mahnung sich dafür einzusetzen, dass alle Menschen das erhalten, was sie zum Leben benötigen. "Armut ist immer ein Ausnahmezustand und darf niemals zum Normalfall werden, dafür hat eine Gesellschaft politisch zu sorgen", sagte der Regionalbischof für den Sprengel Ostfriesland.

(Dezember 2012)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang