banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2012

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Einweihung des neuen Gemeindezentrums in Emden
Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (Bildmitte) weihte gemeinsam mit Pastor Christoph Jebens (von links) und Pastorin Bonna van Hove durch Gebet und Segen das neue Gemeindezentrum an der Bollwerkstraße in Emden ein. Mit dabei waren Pastor Manmasih Surin und Pastor Nanendra Gagrai (2. u. 3. v. r.) von der Evangelisch-lutherischen Gossner Kirche in Indien. ( Foto: Hannegreth Grundmann)

"Ein Zentrum für die Kirchengemeinde und die Stadt"
Einweihung des neuen Gemeindezentrums in Emden


öso. Emden. Am Tag der Einweihung des Gemeindezentrums der Martin-Luther-Kirchengemeinde Emden freute sich Oberbürgermeister Bernd Bornemann mit den vielen anderen Besuchern, dass nun die lutherischen Gemeinden ein neues Zentrum hätten, das zugleich auch für die Stadt insgesamt als einladender Veranstaltungsort zur Verfügung steht.

Die Einweihung wurde zusammen mit dem Erntdankfest gefeiert. "Ein guter Tag, um Gott für alles zu danken, was er uns zum Leben gibt. Nichts was wir empfangen, ist selbstverständlich", so Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr in seiner Predigt in der vollbesetzten Kirche.

Die Bibel zeige deutlich in ihren Erzählungen, dass Dankbarkeit gegenüber Gott, die Bereitschaft zum Teilen und zur Gastfreundschaft einschließe. "Christen leben nicht in Selbstbezogenheit, sondern wissen um die Verantwortung für den Nächsten in Not", so der Regionalbischof. Mit anderen Teilen und Gastfreundschaft üben, das sei auch ein passendes Motto für das neue Gemeindezentrum.

Anlässlich des Erntedankfestes dankte der Regionalbischof dem Oberbürgermeister dafür, "dass wir in einer Stadt leben, in der Menschen in Not Hilfe erfahren." Auch den Mitarbeitern der "Tafeln" dankte Klahr ausdrücklich: "Sie helfen mit, dass Menschen mit wenig Geld zusätzliche Nahrung zum Leben empfangen."

An der Gestaltung des Gottesdienstes waren auch Pastorin Bonna van Hove, Pastor Christoph Jebens und Vertreter des Kirchenvorstandes beteiligt. Für eine festlich musikalische Gestaltung sorgten Kirchenkreiskantor Elmar Werner an der Orgel und der Jugendchor der Musikschule unter Leitung von Ortrun Karkow.

Besondere Grußworte im Gottesdienst sprachen Gäste aus Indien. Pastor Nanendra Gagrai als Direktor der Handwerkerschule des Technical Training Center Fudi und Pastor Manmasih Surin als Direktor der Landwirtschaftsschule und des theologischen Zentrums in Gorimpur.

Beide sind für zwei Wochen in Ostfriesland, um an den Berufsschulen in Emden (BBS II) und Aurich zu hospitieren, landwirtschaftliche Betriebe und Handwerksbetriebe zu besichtigen und in der Ausbildungsgesellschaft im VW-Werk Emden zu Gast zu sein.

Dr. Klahr freute sich, die Gäste in Emden begrüßen zu können, denn er wird zum Monatsende nach Indien reisen und unter anderem dort auch deren Ausbildungszentren visitieren.

Die Planungen für das neue Gemeindezentrum der Martin-Luther-Kirchengemeinde begannen bereits im Jahr 2000, weil das Gemeindehaus aus den 50er Jahren den heutigen Anforderungen nicht mehr entsprach. Die Landeskirche Hannovers und der Kirchenkreis unterstützte die Kirchengemeinde finanziell beim Neubau.

Die Grundsteinlegung fand dann am Pfingstsonntag 2011 und das Richtfest am 9. Dezember 2011 statt.

Im neuen Gemeindezentrum finden neben dem großen Gemeindesaal das Gemeindebüro, Jugend- und Konfirmandenräume und ein Kinderspielzimmer Platz. Oberhalb des Gemeindezentrum wurde zugleich ein neue Pfarrdienstwohnung gebaut.

Diplomingenieur Jens Kistner hatte die Bauleitung für das 1, 55 Millionen Euro Projekt und Frauke Kaiser plante die Raumgestaltung.

(Oktober 2012)

+ Weiteres Foto

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang