banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2011

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Dr. Klahr und Pastor Andreas Jäckel danken dem Organisten Heinrich Müller und seiner Frau Johanne
Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (von rechts) überreichte dem Organisten Heinrich Müller zu seinem 50jährigen Dienstjubiläum eine Fliesenbibel und einen Violinschlüssel. Pastor Andreas Jäckel aus Pewsum (ganz links) hatte ihm eine Jubiläumsurkunde ausgestellt, über die sich auch die Ehefrau des Organisten, Johanne Müller, freute. (Foto: Kuno Erdtmann)

50jähriges Dienstjubiläum und Verabschiedung
Landessuperintendent ehrt Organist Heinrich Müller


öso. Pewsum. "Gott loben, das ist unser Amt". Diese Worte aus dem Choral "Nun jauchzt dem Herren alle Welt" sprechen dem Organisten Heinrich Müller (81) aus dem Herzen.

Seit genau 50 Jahren besteht sein Dienstvertrag als Organist in der Kirchengemeinde Pewsum, in der er schon 1958 die Vertretung des damaligen Organisten übernommen hatte. Zu seinem 50jährigen Dienstjubiläum und seiner feierlichen Verabschiedung im Gottesdienst am 2. Advent in der Nikolaikirche in Pewsum ehrte ihn Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr:
"Von Herzen danke ich Ihnen im Namen der Landeskirche Hannovers für Ihren treuen Organistendienst hier im Sprengel Ostfriesland. Mit Ihrem Orgelspiel haben sie auf musikalische Weise das Evangelium verkündigt. Für Martin Luther war wichtig, dass wir die frohe Botschaft von Jesus nicht nur sagen, sondern sie auch singen und dabei haben Sie kräftig geholfen."

Der Landessuperintendent betonte, wie wichtig die Orgelmusik für den Gemeindegesang im Gottesdienst sei. "Darum ist es ein Geschenk, dass Heinrich Müller sich den Dienst an der Orgel zur Lebensaufgabe gemacht hat", sagte der Regionalbischof und wünschte für den Ruhestand Gottes Segen.

Das Orgelspielen hat in der Familie Müller Tradition. Der Vater spielte die Orgel in Woltzeten, der Großvater in Visquard. 1941 vertrat Heinrich Müller seinen Vater zum ersten Mal an der Orgel. Von einem Soldaten bekam er Orgelunterricht für eine Portion Grünkohl. Später erhielt er den professionellen Feinschliff von den Kantoren Rolf Hallensleben (Emden) und Kurt Schulz (Leer) und legte die Organistenprüfung ab. Müller übernahm schon bald die Stelle des Organisten in Woltzeten und dann auch in Canum. Er freut sich, dass sein Sohn Heino Müller die Familientradition fortführt und manchmal als Organist in Oldenburg tätig ist.

Unter großer Anteilnahme der Kirchengemeinde wurde das 50jährige Dienstjubiläum und die Verabschiedung des Organisten Heinrich Müller in Pewsum gefeiert. "Herr Müller geht nun zwar in den wohlverdienten Ruhestand, doch bin ich froh, dass er bereit ist, Vertretungen zu übernehmen, denn wir haben noch keinen Nachfolger für ihn gefunden", sagte Pastor Andreas Jäckel. Er führte durch den Gottesdienst. Die Familie des Organisten hatte zur musikalischen Gestaltung beitragen. Im Anschluss an den Gottesdienst fand eine festliche Teetafel im Gemeindehaus statt.

(Dezember 2011)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang