banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2011

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

50. Kirchweihjubiläum in Hoogstede
Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr bei der Grundsteinlegung für das neue Kirchenzentrum der Martin-Luther-Gemeinde an der Bollwerkstraße in Emden. Foto: Hans-Georg Hunger.

Grundstein des neuen lutherischen Kirchenzentrums in Emden am Pfingstsonntag gelegt. Landessuperintendent Klahr begeisterte mit Festpredigt.

öso. Emden. Im Beisein von 300 Zuschauern wurde am Pfingstsonntag von Vertretern der Martin-Luther-Gemeinde Emden und Gästen der Grundstein des neuen Kirchenzentrums Bollwerkstraße gelegt.

Zur Zeremonie auf dem Bauplatz begrüßte der Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Pastor Christoph Jebens, Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr, Superintendent Dr. Friedhelm Voges, Bürgermeisterin Lina Meyer, Stadtbaurat Andreas Docter, Vertreter des Rates der Stadt Emden sowie Pastorin Etta Züchner und Pastor Dietmar Schöneich von den Kirchen der Ökumene.

Die Ehrengäste waren eingeladen, Segenswünsche zu sprechen und die Gedenkkapsel mit einzumörteln. Sie war zuvor vom Baubevollmächtigten des Kirchenvorstandes, Volkmar Janssen, mit Zeitungen des Tages, Bauplänen, Münzen, Dokumenten zur Geschichte des Hauses und einer Gedenkurkunde gefüllt worden.

An der Zeremonie wirkten weiter mit Vertreter des Emder Architektenteams Ralf Gerdes, Kristina Koenen, Jens Kistner und Frauke Kaiser, Vertreter der ausführenden Firmen Kallage, Pewsum, und Dornieden, Emden, und des Kirchenvorstandes als Bauherren. Pastor Jebens konnte Glückwünsche und Grüße der lutherischen Landeskirche und des Präses des reformierten Synodalverbandes, Pastor Hans-Jürgen Kretzmer-Janssen, ausrichten.

Zuvor hatte Landessuperintendent Dr. Klahr in einer begeisternden Pfingstpredigt in der festlich geschmückten Martin-Luther-Kirche auf das Wirken des Heiligen Geistes hingewiesen. Dieser werde im Leben und Handeln der Christen greifbar, besonders dort, wo sie sich spontan begeisterten und ihre Begeisterung ansteckend wirke.

Zu hören waren beim Festgottesdienst neben Kantor Elmar Werner an der Orgel der Posaunenchor Twixlum unter Leitung von Monte Braaksma und der Handglockenchor Pilsum der Ländlichen Akademie Krummhörn unter Leitung von Hans-Jürgen Tabel.

Das Kirchenzentrum an der Bollwerkstraße wird an Stelle eines Vorgängerbaus von 1958 neu errichtet. Die Baukosten betragen rund 1, 7 Millionen Euro. Im Gebäude werden ein Saal, Gemeinderäume, die Gemeindeverwaltung und eine Pfarrwohnung Platz finden. (Juni 2011)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang