banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2011

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Übergabe der Bagbander Jubiläumschronik
Die Übergabe der Bagbander Jubiläumschronik erfolgte am Taufstein an Leonhard Müller (von links), Dr. Detlef Klahr, Uwe Themann, Hiltrud Röben-Grzeca, Olaf Meinen und Fenna Bohlen. Foto: Privat.

Hochglanzbroschüre mit prominenten Autoren - Chronik zum Bagbander Jubiläum „450 Jahre Reformation“ erschienen

öso. Bagband – Es ist ein Büchlein mit prominenten Autoren geworden: die Chronik zum Jubiläum „2010. 450 Jahre Reformation in der Kirchengemeinde Bagband“. Darin finden sich Beiträge von der früheren Landesbischöfin der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Margot Käßmann, und von Landessuperintendent Detlef Klahr, Sprengel Ostfriesland. Pastor Oliver Vorwald hat die ersten druckfrischen Exemplare in der Bagbander Martin-Luther-Kirche präsentiert.

Die Hochglanzbroschüre ist 50 Seiten stark und in einer Auflage von 500 Stück erschienen. Auf dem Umschlag mit dem Titel „Wir können jetzt anders“ ist ein Ölgemälde mit dem Gotteshaus der Gemeinde zu sehen. Das Original stammt von dem Maler und Landschaftszeichner des Orts, Hermann Kroon (1911-2010).

Den historischen Fixpunkt für das Bagbander Reformations-Jubiläum im vergangenen Jahr bildete ein Todesfall vom 28. Januar 1560: An diesem Tag starb Ulricus, der erste lutherische Pfarrer der Gemeinde. In seiner Amtszeit zog die Reformation in die heute kleinste Parochie des Kirchenkreises Aurich ein.

An dieses Ereignis erinnerte die Kirchengemeinde mit einer Veranstaltungsreihe. Dazu gehört der Eröffnungsgottesdienst im Januar 2010 mit der Predigt „Nichts kann dich vor Gott in die ‚Miesen‘ bringen“ von Margot Käßmann. Ein zentraler Beitrag der Chronik kommt von Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr. Unter dem Titel „Hundert Engel und zwanzig Teufel“ widmete er sich des Wittenberger Reformators. Seitdem tragen Gotteshaus und Kirchengemeinde den Zusatz „Martin Luther“ im Namen.

Der Titel der Chronik „Wir können jetzt anders“ geht auf ein Zitat Luthers zurück, das die umwälzende Kraft des Glaubens beschreibt: „Wer selig werden will, der muss seine Weisheit fahren lassen und eine andere annehmen.“ (Mai 2011)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang