banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2011

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Vortrag bei den Landfrauen
Die Vorsitzende des Landfrauenvereins Esens, Ina Janhsen, (links) und die stellvertretende Vorsitzende, Ingrid Siebelts (rechts), bedankten sich bei Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr für seinen Vortrag.Foto: Privat.

„Gönne dich dir selbst“ - Landessuperintendent hält Vortrag bei den Landfrauen

öso. Esens. Der Landfrauenverein Esens hatte zu seiner ersten Veranstaltung im neuen Jahr eingeladen. 170 Frauen trafen sich zu einem Frühstück in Krögers Hotel in Esens und hörten einen Vortrag von Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr zum Thema „Respektvoll leben – vom Umgang mit anderen und mit sich selbst“.

Der Regionalbischof betonte, Respekt habe immer mit der eigenen Person und mit anderen zu tun. Vom Wortsinn bedeute Respekt „zurückschauen“, Rücksicht nehmen auf andere und auf sich selbst. Jeder Mensch spüre, ob er aufmerksam wahrgenommen, ob er angesehen oder ihm zugehört werde.

„Alle Menschen haben eine Sehnsucht nach Wertschätzung und Anerkennung. Wir spüren sehr genau, wenn uns der nötige Respekt im Zusammenleben versagt wird. Im Miteinander des Alltags sind es oft kleine Gesten, die gut tun und eine große Wirkung entfalten“, so Klahr. Er zeigte mit vielen Beispielen aus dem Alltag, dass „Respekt“ vielfältige Dimensionen des Lebens umfasse.

Die Achtsamkeit für andere solle sich aber auch auf die eigene Person richten, das heißt, man solle ebenso sich selbst mit Respekt begegnen. Es sei wichtig, auf seine innere Stimme und die eigenen Bedürfnisse zu achten. Dazu gehöre auch das Grenzensetzen und „Nein“- Sagen gegenüber den Forderungen der anderen.

Die Ausführungen des Landessuperintendenten gipfelten in der Empfehlung von Bernhard von Clairveaux, einem Theologen aus dem 12. Jahrhundert: „Gönne dich dir selbst!“ Wer mit sich selbst respektvoll und aufmerksam umgehe, könne auch anderen respektvoll begegnen, so Klahr.

Der Vorstand des Landfrauenvereins Esens mit Ina Janhsen, Ingrid Siebelts, Gertrud Dirksen, Ilka Rabenstein, Beate Thedinga und Gerda Eden freute sich sehr über das große Interesse, auf das ihre Einladung stieß. „So viele Anmeldungen hatten wir noch nie“, sagte die Vorsitzende Ina Janhsen und dankte Dr. Klahr für seinen Vortrag.

Der Landfrauenverein Esens lädt ein zu den nächsten Veranstaltungen am Mittwoch, 2. Februar, um 13.45 Uhr und am Donnerstag, 3. Februar 2011, um 19.30 Uhr zur EWE nach Aurich. Treffpunkt ist der ZOB Esens. Anmeldungen bitte telefonisch an Ingrid Siebelts unter der Nummer 04971/1876. (Januar 2011)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang