banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2011

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Sternsinger zu Gast beim Regionalbischof
Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr (Aurich) freute sich sehr über den Besuch der Sternsinger aus Rechtsupweg. Mit dabei in der vorderen Reihe von links: Thade Fleßner, Hendrik Dörzbach, Florian Dörzbach, Renke Ahrends. In der zweiten Reihe von links: Lorenz Vogel, Hauke Ahrends und Malte Fischer. Als Leiterinnen (von links): Wilma Fleßner, Monika Bauer und Gertraude Vogel. Foto: Privat.

Letzter Beitrag des Archivs: Sternsinger zu Gast beim Regionalbischof

öso. Aurich. Noch vor dem Dreikönigstag am 6. Januar 2011 trafen die Sternsinger aus Rechtsupweg bei Landesuperintendent Dr. Detlef Klahr in Aurich ein und überbrachten ihm den Segenspruch „Christus segne dieses Haus“. Auf Latein enthält dieser Spruch „Christus - mansionem – benedicat“ die Anfangsbuchstaben C+M+B der sogenannten Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar.

Klahr freute sich über dieses Segenszeichen, das nun über der Eingangstür zur Landessuperintendentur zu lesen ist. „Es wird mich beim Eintreten das ganze Jahr hindurch an Christus und seinen Segen erinnern und natürlich auch an euren Gesang und Besuch“, sagte Klahr den Sternsingern.

Mit ihrer Aktion beteiligen sich die Sternsinger an dem weltweiten ökumenischen Dreikönigssingen, das in diesem Jahr unter dem Motto „Kinder zeigen Stärke“ steht. „Die Kinder und Jugendlichen zeigen mit ihrem Engagement, dass sie bereit sind, anderen Kindern in Not zu helfen. Das bereitet den Kindern hier viel Freude und hilft den Kindern in anderen Ländern dieser Erde“, so der Regionalbischof.

In diesem Jahr sollen Projekte für Kinder in Kambodscha, die unter den Folgen des Krieges zu leiden haben, und eine Blindenschule auf den Philippinen unterstützt werden. Auf diese Weise werden jährlich weltweit 2400 Projekte gefördert.

Bevor die Sternsinger weiterzogen, stärkten sie sich als Gäste des Landesuperintendenten mit Saft und Keksen. „So viele Könige bewirte ich ganz selten in meinem Sitzungszimmer“, freute er sich. Zurück ließen die Sternsinger eine Kerze, die am Friedenslicht von Bethlehem entzündet wurde.

„Der Segensspruch, die begeisterten Kinder und das Friedenslicht sind Gaben, die lange in unseren Alltag hineinleuchten und uns daran erinnern, dass wir oft von dem leben, was andere uns zusagen und schenken“, sagte Klahr. (Januar 2011)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang