banner-kreuz (9K)

Veranstaltungsarchiv 2010

Für den vorhergehenden Artikel bitte auf das Bild klicken...

Übersicht: 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | Archiv Startseite

Adventsandacht
Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr hielt gemeinsam mit Pastor Oliver Vorwald (ganz links im Bild) die erste Adventsandacht der ökumenischen Sonntags-Reihe im Advent an der Klosterstätte "Stille Räume Ihlow". Foto: Johann Eilers.

Das Licht im Advent - Auftakt der ökumenischen Andachtsreihe an den Adventssonntagen mit Regionalbischof

öso. Ihlow. Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr setzte am ersten Advent den Auftakt für eine ökumenische Feiertags-Reihe an der Klosterstätte "Stille Räume Ihlow". Zum Abschluss des diesjährigen Lüchtermarktes hielt der Regionalbischof des Evangelisch-lutherischen Sprengels Ostfriesland gemeinsam mit Pastor Oliver Vorwald, dem Geschäftsführer der Klosterstätte, die erste Advents-Sonntags-Andacht 2010. Die musikalische Gestaltung hatte der Posaunenchor der Christuskirchengemeinde Spetzerfehn unter der Leitung von Gerd Schmidt übernommen.

Der Landessuperintendent sprach in seiner Predigt über das Licht im Advent. Es zeige uns, dass nichts so dunkel bleiben müsse, wie es im Augenblick auch sein mag. "Die Sehnsucht nach Licht ist in uns", so Klahr. Klahr und Vorwald lasen beide das Bibelwort: "Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht. Und über denen, die wohnen im finstern Lande, scheint es hell."

Wer sich wie die 80 Gottesdienstbesucher am Adventssonntag in den dunklen Ihlower Wald begeben hatte, konnte dies anschaulich erleben, wenn die Licht-Kathedrale das Dunkel durchbricht. Nur an den vier Adventssonntagen beleuchten Bodenstrahler die Pfeiler, das Stahl-Gewölbe und den Dachreiter der nachgebildeten Klosterkirche und verwandeln sie in eine Licht-Kathedrale. Die Illumination der Imagination ist eine Besonderheit des Advents an den "Stillen Räumen Ihlow". Aus Gründen des Umweltschutzes findet sie nur viermal im Jahr statt. Der Ihlower Klosterforst ist als Fauna-Flora-Habitat-Gebiet ausgewiesen.

Die Imagination ist Herzstück der Klosterstätte "Stille Räume Ihlow". Die Anlage befindet sich in einem Wald rund acht Kilometer südlich von Aurich. Mit der einzigartigen Konstruktion aus Stahl und Holz, Glas und Beton werden die Dimensionen des früheren Gotteshauses der Zisterzienserabtei im Original-Maßstab nachgebildet.

Mit einer Länge von fast 68 Metern und einer Breite im Querhaus von rund 35 Metern war die Ihlower Klosterkirche der größte Sakralbau des Mittelalters zwischen Bremen und Groningen. Das Ihlower Kloster gehörte bis zu seiner Zerstörung im Jahr 1529 zu den bedeutendsten Klöstern an der deutsch-niederländischen Küste.

Am zweiten Advent, am 5. Dezember 2010, hält der Stellvertretende Vorsitzende des "Klostervereins Ihlow e.V.", Pastor Georg Janssen, die Andacht um 17 Uhr.

Am dritten Advent um 17 Uhr der Kirchenpräsident der Reformierten Kirche, Jann Schmidt aus Leer. Am vierten Advent um 17 Uhr Pfarrer Carl B. Hack von der römisch-katholischen Pfarrgemeinschaft Neustadtgödens-Wiesmoor-Wittmund-Aurich. (Dezember 2010)

Archiv 2010-2015 | Ev.-luth. Sprengel Ostfriesland-Ems 2020   |   Impressum / Kontakt   |   Datenschutzerklärung   |   Seitenanfang